Sekretäre Nr. 019-0339

Biedermeier Sekretär, Mitteldeutsch um 1820

anfragen merken drucken

Auf leicht nach außen geschweiften Vierkantfüßen erhebt sich über zwei Schubladen ein gerader Korpus mit klappbarer Schreibplatte und breitem Kopfschub, bekrönt von einem gestuften Giebelaufsatz mit einem Schub und Segmentbogendekor. Die ebonisierten Halbsäulen mit feuervergoldeten korinthischen Kapitellen bilden den Rahmen für das reiche Innenleben. Die herausziehbare filzbelegte Schreibplatte mit flankierender Balustrade bildet die Basis der strengen architektonischen Gliederung. Neben acht kleinen Schubfächern säumen zwei Säulen mit feuervergoldeten Kapitellen das zentrale Tabernakelfach. Die tempelartige Gestaltung des Mittelteils wird durch das zentrale Motiv eines Velariums an der Tabernakeltür komplementiert. Das Schreibmöbel ist in Birke furniert und wurde fachmännisch aufbereitet und handpoliert.

  • Herkunft:Mitteldeutschland
  • Datiert:um 1820
  • Material:Birke, furniert
  • Masse:
    HxBxT: 180 x 107 x 48 cm;
    (HxWxD: 70.9 x 42.1 x 18.9 inch)
  • Markierung:1
  • Preis: Wir unterbreiten Ihnen gerne ein
    attraktives Angebot inkl. Transport