20. Jahrhundert Nr. 084-1279

Triptychon von Stefan Knapp (1921-1996), 20. Jahrhundert

anfragen merken drucken

Großes Triptychon von Stefan Knapp in Email auf Metall, auf der mittleren Platte mit S. Knapp signiert. Stefan Knapp wurde 1921 in Bilgoraj, einer kleinen Stadt im Südosten Polens, geboren. Er studierte an der Central School of Arts & Crafts und später an der Slade School of Fine Art. Stefan Knapp ist vor allem für seine lebendigen Emaillemalereien bekannt, die in vielen Museen und öffentlichen Gebäuden auf der ganzen Welt zu sehen sind. Er war der erste Künstler, der in großem Umfang mit Emaille auf Stahl experimentierte. 1939, als er achtzehn war, wurde Knapp inhaftiert und in ein Arbeitslager in Sibirien gebracht. Diese Inhaftierung sowie seine Erfahrungen als Spitfire-Pilot der RAF zwischen 1942 und 1945 hatten einen tiefgreifenden Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung - er nutzte die Malerei als Mittel, um seinen Verstand zu trainieren. Er war mehr in den Prozess der Anpassung und Vervollkommung von Emailliermethoden für Stahl anstelle des traditionellen Kupfers involviert und stellte fest, dass sich sein Malstil veränderte und abstrakter wurde und seine Farben heller wurden. Zwischen 1954 und 1968 zeigte er mindestens einmal im Jahr, mit neunzehn Ein-Mann-Ausstellungen in Galerien und fünf in internationalen Museen.

  • Herkunft:
  • Datiert:20. Jahrhundert
  • Material:Metall, Emaille
  • Masse:
    HxBxT: 157 x 83 x 3 cm;
    (HxWxD: 61.8 x 32.7 x 1.2 inch)
  • Markierung:1
  • Preis:Preis auf Anfrage