18. Jahrhundert Nr. 084-1412

Das Urteil des Paris, Francesco Trevisani (1656 –1746, zugeschr.)

anfragen merken drucken

Francesco Trevisani (1656 Capodistria – 1746 Rom) zugeschriebenes Gemälde in Öl auf Leinwand mit Darstellung des „Urteils des Paris“. Um die Frage zu klären, wer die Schönste der drei Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite sei, wurde der als Hirte lebende Paris als Schiedsrichter auserwählt. Links im Vordergrund ist Hera als Rückenfigur mit Pfau dargestellt, die ihre Hand nach Paris ausstreckt. Links neben Paris mit Helm und Sandalen steht Athene und rechts neben Paris ist Aphrodite zu sehen, die soeben den goldenen „Zankapfel“, als Zeichen ihres Sieges, überreicht bekommt. Bildmaß: 72 x 70 cm

  • Herkunft:
  • Datiert:
  • Material:
  • Masse:
    HxBxT: 88,50 x 86 x 7 cm;
    (HxWxD: 34.8 x 33.9 x 2.8 inch)
  • Markierung:1
  • Preis: Wir unterbreiten Ihnen gerne ein
    attraktives Angebot inkl. Transport